Über 60 Jahre Flucht und Vertreibung

Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum TV-Kanal

  

Gruppe Wesel

  

Mit uns im Dialog bleiben ...
... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
Fotoalbum
 

Landsmannschaft Ostpreußen Landesgruppe NRW e.V.


Die Landsmannschaft  Ostpreußen ist EUFV-Gründungsmitglied
Die Landsmannschaft
 Ostpreußen ist EUFV-
Gründungsmitglied

Gedenkschrift:
Gedenkschrift - 70 Jahre LO-NRW
70 Jahre LO Landesgr. NRW
für weitere Infos hier klicken

Die Deutschen in Polen 1918-1939 - Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Fröschle

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof
für weitere Infos hier klicken

Legende und Wirklichkeit. Die polnischen Ostgebiete im neuen Licht: Amtliche Ziffern und Fakten widerlegen Propaganda.
für weitere Infos hier klicken

Verlag Heiligenwalde - Für weitere Infos hier klicken!

Verlag Heiligenwalde


Gruppe Wesel - Nachrichten-Übersicht 2008:

     Nachrichtenarchiv 2007:
weitere Nachrichten 2007: „Versöhnen statt spalten“
Wesel (RP)
Für jahrzehntelanges Engagement in der Landsmannschaft Ostpreußen-Westpreußen bekam Kurt Koslowski jetzt die Verdienstmedaille des Bundesverdienstordens.
Siehe: RP-Online, Ausgabe Niederrhein-Nord, 12.04.2007,
www.rp-online.de/niederrheinnord/wesel/nachrichten/wesel/Versoehnen-statt...

Das Datum in der Übersichtszeile bezieht sich immer
auf das Erscheinungsdatum der jeweiligen Nachricht


Traditioneller Kulturabend der Gruppe Wesel

Wesel – Die Gruppe führte ihren traditionellen Kulturabend durch. Der Erste Vorsitzende Kurt Koslowski konnte eine beachtliche Zahl von Landsleuten und Heimatfreunden herzlich begrüßen. Er stimmte mit seinen Begrüßungsworten die Festgesellschaft auf den Kulturabend ein. Der Kulturreferent der Gruppe, Paul Sobotta, stellte in dem Referat „Ostpreußen, das Land, seine Menschen und seine Kultur“ vor. Er führte unter anderem aus, daß die Ostpreußen und deren Kultur – in alle Welt verstreut – auch überall ihre Spuren hinterlassen haben. Eine sehr aufmerksame Zuhörerschaft bedachte den Vortragenden am Ende seines Referates mit viel Beifall und anerkennenden Worten. Ja, Ostpreußen soll auch zukünftig im Geschichtsbewußtsein der Menschen weiterleben. Mit dem darauffolgend servierten Gänsebrustschnittchen ging es im Programm weiter. Fleißige Marjellchen, unter der Leitung der Frauenreferentin Waltraut Koslowski, warteten mit diesem köstlich-schmackhaften Traditionsessen – dazu gab es noch Gänseschmalzbrote und Tee mit Rum – auf. Es wurde kräftig zugelangt. Gut gestärkt, begaben sich die Teilnehmer auf eine Reise nach Ostpreußen. Zusammen sah man den Film: „Ostpreußen – wie es einmal war!“. Mit einem Abschlußlied ging eine sehr harmonische Veranstaltung zu Ende.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 50/08 v. 13.12.2008


Kreisgruppe Wesel führte ihr Erntedankfest durch

Erntedankfest! Die Landsmannschaft Ostpreußen-Westpreußen, Kreisgruppe Wesel führte ihr Erntedankfest durch. Die Erntedankkrone stand natürlich auch im Mittelpunkt. Viele Mitglieder und Heimatfreunde waren nach Wesel in die Heimatstube gekommen, um Erntedank zu sagen. Der Singkreis führte mit Worten und Gesang durchs Programm. Die „Erntehelferinnen“ Gertrud Zuch, Irma Lauchmichel und Traute Koslowski gaben mit ihren eindrucksvollen Gedichten „Erntezeit-Erntefest“, „Freut euch alle“ und „Danket dem Herrn“ den festlichen Auftakt. Der Singkreis gab mit seinem Liedbeitrag: „Der uns beschenkt und uns liebt“, seinen musikalischen Anfang. Die Danksagung zur Ernte wurde vorgetragen von den drei Erntehelferinnen. Die Erntedankgesellschaft stimmte danach in den Choral: „Nun danket alle Gott“ kräftig mit ein. Der Vorsitzende Kurt Koslowski hieß alle Anwesenden, untern ihnen der stellvertretende Bürgermeister von Wesel, Volker Haubitz, sowie einige Landsmannschaftsvorsitzende, sogar aus Duisburg, unter der Erntekrone herzlichst willkommen. Kurt Koslowski umriß eindrucksvoll den Erntezyklus aus früherer Zeit, wo die Erntearbeit nur von Menschenhand durchgeführt wurde, bis in die heutige Zeit, wo nur noch Maschinen den Ernterhythmus bestimmen. Er erinnerte auch daran, daß trotz guter Lebensmittelversorgung, auch bei uns, durch das Ausland, dort ausgelöste Mißernten, Hungersnöte ausgelöst wurden. Die Frauenreferentin Waltraud Koslowski schilderte die Erntetage in Ostpreußen – man konnte die Stecknadel fallen hören. Zwischendurch stimmte der Singkreis wieder ein: „Es dunkelt schon in der Heide“, dann ein Gedicht, Erzählungen über die Ernte, Lieder zum Mitsingen. Der Mundharmonika-Kreis ließ „die Mühle klappern am rauschenden Bach“. Der stellvertretende Bürgermeister Haubitz fand in seinen Grußworten zutreffende Zeilen zum Erntedank. Das Programm stand weiterhin im Zeichen des Erntedanks mit Liedvorträgen des Singkreises und Gedichten. Waltraud Koslowski bat mit ihren Helferinnen zum Ernteschmaus mit Klopsen, Würstchen, Kartoffelsalat und Krautsalat. Der Höhepunkt des Tages war wie immer die vielversprechende Tombola mit vielen selbsthergestellten Preisen, die wie immer ihre zufriedenen Besitzer fanden. Man saß noch lange beim Schabbern zusammen. 

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 43/08 v. 25.10.2008


Gruppe Wesel beim Deutschlandtreffen in Berlin

WESEL (RP) Die Landsmannschaft Ostpreußen-Westpreußen, Kreisgruppe Wesel, ist vom Deutschlandtreffen in Berlin zurück. Sternstunde dieser Tour, die unter dem Motto stand „Ostpreußen bleibt', war die Verleihung des Kulturpreises für Publizistik an Hildegard Rauschenbach und des Preises für Wissenschaft an Dr. Wulf Wagner. Besonders gefallen haben den Mitgliedern der Landsmannschaft die Ostpreußenlieder, die BernStein mit so viel Gefühl vortrug, dass sich viele in die alte Heimat zurückversetzt fühlten. In der Podiumsdiskussion und der Schlussveranstaltung wurde die deutsche Eigentumsfrage diskutiert. Alte und neue Sehenswürdigkeiten erlebte die Reisegruppe vom Niederrhein schließlich noch bei einer Stadtrundfahrt. Eine gelungene Berlin-Tour – da waren sich alle Teilnehmer sicher.  -  zum Fotoalbum.

 

Quellen:
Fotomontage: Gerda Zauner;
Text: Paul Sobotta / Rheinische Post, Ausgabe Voerde/Walsum, 20.05.2008


Die Gruppe Wesel feierte ihr Frühlingsfest

Die Gruppe feierte ihr Frühlingsfest. Der Erste Vorsitzende Kurt Koslowski konnte eine stattliche Anzahl von Frühlingsteilnehmern herzlichst begrüßen, und schilderte fesselnd das Frühlingserwachen in der Heimat. Der Singkreis hatte die gesamte Gestaltung des Nachmittags übernommen. Mit seinen frohen Liedern und Darbietungen wurde der Frühling „angekündigt“. Der Mundharmonikakreis animierte alle Teilnehmer zum Mitsingen. Die gesamte Vogelwelt hatte sich im „Programm versammelt“. Die Frauenreferentin Waltraut Koslowski schilderte in ostpreußischer Mundart den Frühlingsbesuch von Karlchen im Tiergarten, der mit viel Schmunzeln und Beifall bedacht wurde. Gertrud Zuch und Irma Lauchmichel erfreuten mit ihren Gedichten und Geschichten zum Frühling die Teilnehmer. Nach dem Schlußwort des Vorsitzenden wurde das traditionelle Grützwurstessen, Krakauerwurst, Sauerkraut und Brotbeilage eingenommen. Man saß noch lange gemütlich beisammen. 

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 10/08 v. 8.3.2008


Jahreshauptversammlung der Gruppe Wesel

Wesel – Auf der Jahreshauptversammlung konnte der Vorsitzende Kurt Koslowski eine stattliche Zahl von Mitgliedern und Heimatfreunden begrüßen. In seiner Begrüßungsrede stellte Koslowski die Kulturarbeit des unvergessenen Deutschen Ostens in den Vordergrund und rief alle Anwesenden auf, dabei unermüdlich tätig zu sein. Anschließend ging er auf die die Versuche linker Gruppierungen ein, „Agnes Miegel“ als Namensgeberin einer Schule zu verunglimpfen (siehe Preußische Allgemein Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Folge 50 vom 15. Dezember 2007). Nach dem Jahresbericht 2007 wurden die Aktivitäten für 2008 vorgestellt: 5. April, Frühlingsfest in der Heimatstube; 10. bis 12. Mai, Beteiligung am Deutschlandtreffen der Ostpreußen in Berlin; 15. Juni, Sommerfest der vereinigten Landsmannschaften im Hof der Heimatstube; 23. / 24. August, Teilnahme am Kreistreffen der Rastenburger in der Niederrheinhalle zu Wesel; Für Juli hat der Zweite Vorsitzende Paul Sobotta zusammen mit den Eheleuten Knop eine Ostpreußenreise organisiert. Vorstandswahlen lagen dieses Jahr nicht an. Nach den Regularien mit der Entlastung des Gesamtvorstandes ging alles korrekt und rasch vonstatten. Bevor es auf den zweiten Teil der „Ostpreußenreise im Film“ ging, stärkte man sich an der schön eingedeckten Kaffeetafel mit selbstgebackenem Ölgebäck nach ostpreußischer Art. Anschließend hob der Fahrdienstleiter Kurt Koslowski die „Kelle“, und der vollbesetzte „Heimatstuben-Expreß“, setzte sich für eineinhalb Stunden in Bewegung. Es ging durch Masuren, die Romintener Heide, Trakehnen, die Memelniederung, das Samland, die Kurische Nehrung, Pillau, Zoppot nach Danzig. Eine Zeitreise – 70 Jahre zurück –, die auf alle Anwesenden einen großen Eindruck machte. Man hätte eine Stecknadel fallen hören können.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 10/08 v. 8.3.2008


Gruppe Wesel fährt zum Deutschlandtreffen nach Berlin

Vom 10. bis 12. Mai fährt die Gruppe Wesel zum Deutschlandtreffen der Ostpreußen nach Berlin. Interessenten können ab sofort bei Kurt Koslowski, Telefon (02 81) 6 42 27, oder Paul Sobotta, Telefon (02 81) 4 56 57, Auskünfte einholen und sich verbindlich anmelden. Dieses Angebot gilt auch für Interessenten aus dem Umfeld Moers und Oberhausen.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 3/08 v. 19.1.2008


Landesgruppe Gruppe Bad Godesberg Gruppe Bonn Gruppe Düren Gruppe Gütersloh Gruppe Hagen Gruppe Haltern Gruppe Köln Gruppe Lengerich Gruppe Leverkusen Gruppe Lippe-Detmold Gruppe Lüdenscheid Gruppe M-Gladbach Gruppe Mülheim Gruppe Münster Gruppe Neuss Gruppe Remscheid Gruppe Viersen-Dülken Gruppe Wermelskirchen Gruppe Wesel Gruppe Wuppertal


. . . Wenn Sie die Preußische Allgemeine Zeitung jetzt 4 Wochen kostenlos testen möchten klicken Sie auf diese Zeile . . .
zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

 
 
 
 
 
 
 

NRW-Logo

 
 
 
 
 
 
 
 

English / Englisch polnisch / polska Russisch / Русский  

Copyright © 2000-2019  LO - Landesgr. NRW e.V.

Datenschutz

Stand: 01. Januar 2019

zur Feed-Übersicht