Über 60 Jahre Flucht und Vertreibung

Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum TV-Kanal

  

Gruppe Gütersloh

  

Mit uns im Dialog bleiben ...
... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
 

Landsmannschaft Ostpreußen Landesgruppe NRW e.V.


Die Landsmannschaft  Ostpreußen ist EUFV-Gründungsmitglied
Die Landsmannschaft
 Ostpreußen ist EUFV-
Gründungsmitglied

Gedenkschrift:
Gedenkschrift - 70 Jahre LO-NRW
70 Jahre LO Landesgr. NRW
für weitere Infos hier klicken

Die Deutschen in Polen 1918-1939 - Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Fröschle

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof
für weitere Infos hier klicken

Legende und Wirklichkeit. Die polnischen Ostgebiete im neuen Licht: Amtliche Ziffern und Fakten widerlegen Propaganda.
für weitere Infos hier klicken

Verlag Heiligenwalde - Für weitere Infos hier klicken!

Verlag Heiligenwalde


Gruppe Gütersloh - Nachrichten-Übersicht 2011:

     Nachrichtenarchiv 2010
     Nachrichtenarchiv 2009
     Nachrichtenarchiv 2008
 


     Weitere Informationen finden Sie unter www.jagalla.info


Herbstfest der Gruppe Gütersloh

Gütersloh – Spexarder Königspaar besucht die Ostpreußen beim Herbstfest – Es gibt viele Gründe, ein Fest zu feiern. Für die Verantwortlichen der Landsmannschaft Ostpreußen gab es beim diesjährigen Herbstfest nur einen: „Tanzen“. Und viel mehr Besucher hätten nicht mehr Platz gehabt im Spexarder Bauernhaus, denn über 180 Personen kamen. Fleißige Hände hatten zuvor geholfen, Tombolapreise zu sammeln, diese aufzubauen und das Bauernhaus liebevoll herbstlich zu dekorieren. Die Band „Das Feeling Duo“ kam diesmal als „Das Feeling Trio“ und sorgte von Anfang bis in die Nacht hinein für Stimmung. Wer da nicht mitsang, mitklatschte und mittanzte war selber schuld. Es ist keineswegs Pflicht, aber viele Besucherinnen und Besucher passen ihren Kleidungsstil automatisch dem im Herbst stattfindenden Oktoberfest an und so kamen wieder viele im Dirndl, in Lederhose oder Tracht. Als hätte der Wettergott nur für uns die Sonne ausge­packt. Unser „Herbstfest“ übertraf selbst unsere Erwartungen! Supertolle Stimmung, wunderbare Gäste und Tanzen bis ganz zuletzt. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen zum „Tanz in den Mai“ im kommenden Jahr, freute sich der Vorsitzende Eckard Jagalla mit seinem Team. Und der Besuch des ausgeschiedenen Königspaares Anni und Werner Stüker machten den Abend dann perfekt.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 43/11 v. 29.10.2011


Seniorenfahrt der Gruppe Gütersloh

Gütersloh – Bericht von der Seniorenfahrt zum Heilstollen Nordenau am Sonnabend, 17. September. Der Gesundheit zuliebe organisierte die Landsmannschaft Ostpreußen eine Busfahrt zum Heilstollen Nordenau. Seit über 15 Jahren kommen täglich hunderte Besucher, um das „reduzierte Wasser“ zu trinken. Um 15 Uhr begann der Stollengang. Begleitet wurde die Gruppe dabei von einem Stollenführer und schöpfte am Ende des 30-minütigen Aufenthalts das Quellenwasser in Becher, Kanister oder Flaschen, die mitgebracht wurden. Bis dahin suchte sich jeder einen Platz. Warm angezogen ließen die Besucher das Energiefeld oder die Kraft des Stollens auf sich einwirken. Dabei fiel kein Wort, nur ein leises Knirschen der Schuhe auf dem Kies war zu hören. Jeder hing seinen Gedanken nach. Erst als der Stollenführer rief: „Die Zeit ist vorbei“, kam wieder Leben in die Gruppe. Man ging zum Tisch, auf dem die bis an den Rand gefüllten Becher standen, und trank. Das Wasser war kalt und geschmacklos. Es schmeck­te nach nichts, aber doch irgendwie nach mehr. Man hätte mehr davon vertragen können. „Und genau das machen manche Besucher“, berichtete der Stollenführer. „Zwei bis drei Liter trinken sie.“ Bis zu fünf Mal gehen einige Männer und Frauen täglich in den Schieferstollen, dessen Phänomen seit Januar 1992 bekannt ist. Das Besondere an diesem Stollen (1860 erstmalig erwähnt und ab 1880 im Besitz der Familie Tommes) ist, dass das Wasser von Nordenau die Eigenschaft des „reduzierten Wassers“ besitzt. Belastungen durch „freie Radikale“ werden um 24 Prozent gesenkt. Solch ein Wasser gibt es jeweils in Japan, Mexiko und Indien. Und so kommen die Leute täglich in Autos oder Bussen hierher. Manche machen nur einen Tagesausflug, andere einen richtigen (Kur-)Urlaub.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 42/11 v. 22.10.2011


Ostpreußen besichtigen den „Weißen Würfel“

Das alte Theater war wohl allen bekannt, nun aber erkundeten die Ostpreußen das neue Theater Gütersloh. Am 13. März 2010 wurde der "white cube", der weiße Würfel wie Architekt Professor Jörg Friedrich aus Hamburg seinen Entwurf nennt, auf dem ehemaligen Gelände der Paul-Thöne-Halle eröffnet.

Karin Sporer führte durch die Vorder-, Hauptbühne, Hinter- und Unterbühne sowie die separat zugängige Studiobühne. Es wurde alles in Augenschein genommen und betreten, was sonst nur vom Zuschauerraum aus oder gar nicht zu sehen ist, wie der Orchestergraben oder die Künstlergarderobe. Nachdem die Gruppe auf den 530 roten Stühlen Probesitzen durfte ging es hoch zur Skylobby. Fast in Augenhöhe mit dem Wasserturm und über den Dächern von Gütersloh gab es Kaffee und Kuchen.

Foto: bei der Führung durch das Theater erfuhren die Ostpreußen viele Details
über das „vertikale Theater“

Quellen:
Marianne Bartnik, Landsm. Ostpreußen Gütersloh, Tel. 05241/29211;
Gruppe Gütersloh, 
www.jagalla.info


Tanz in den Mai

Quellen:
Marianne Bartnik, Landsm. Ostpreußen Gütersloh, Tel. 05241/29211;
Gruppe Gütersloh, 
www.jagalla.info


Ostpreußen besichtigen den „Weißen Würfel“.

Das alte Theater war wohl allen bekannt, nun aber erkundeten die Ostpreußen das neue Theater Gütersloh. Am 13. März 2010 wurde der „white cube“, der weiße Würfel wie Architekt Professor Jörg Friedrich aus Hamburg seinen Entwurf nennt, auf dem ehemaligen Gelände der Paul-Thöne-Halle eröffnet. Karin Sporer führte durch die Vorder-, Hauptbühne, Hinter- und Unterbühne sowie die separat zugängige Studiobühne. Es wurde alles in Augenschein genommen und betreten, was sonst nur vom Zuschauerraum aus oder gar nicht zu sehen ist, wie der Orchestergraben oder die Künstlergarderobe. Nachdem die Gruppe auf den 530 roten Stühlen Probesitzen durfte, ging es hoch zur Skylobby. Fast in Augenhöhe mit dem Wasserturm und über den Dächern von Gütersloh gab es Kaffee und Kuchen.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 14/11 v. 09.04.2011


Mitteilungen der Gruppe Gütersloh

Ostpreußischer Singkreis:
Das Treffen findet jeden Montag von 1500 bis 1700 in der Elly-Heuss-Knapp-Schule, Moltkestr. 13, 33330 Gütesloh statt. Kontakt und Info: Ursula Witt, 05241 / Tel. 37343

Tanz in den Mai
Wir laden Sie, Ihre Freunde und Bekannte ganz herzlich zu unserem „Tanz in den Mai“ am Samstag, 30.04.11 ein. Genießen Sie mit uns die Gastlichkeit in stilvoller Atmosphäre im Landhaus Heitmann, Gütersloher Str. 63, 33442 Herzebrock-Clarholz (Pixel). Eintritt 9 € (Mitglieder zahlen 6 €).
Es spielt das Duo aus Leverkusen Robertos Musik Express.
Im Landhaus besteht keine Übernachtungsmöglichkeit. Eine kleine Speisekarte wird am Abend vorbereitet. Einlass 20.30 Uhr, Beginn 21 Uhr. Kartenreservierungen unter 05241/29211.

Frauengruppe
Treffpunkt am Do., 21. April um 15 Uhr zur Osterfeier im Gütersloher Brauhaus, Unter den Ulmen 9, 33330 Gütersloh. Die nächsten Termine zum Vormerken: 12.05. / 16.06. / 14.07. / 11.08. / 08.09. / 06.10. / 03.11. - 01.12.-15 Uhr-Weihnachtsfeier. - Kontakt und Info: Renate Thamm, Tel: 05241- 40422

Fahrt nach Werl - ACHTUNG erst am 15.05.
Im Marienwallfahrtsort Werl treffen sich am Sonntag, 15.05.11 alljährlich etwa 10.000 Ermländer aus dem gesamten Bundes-gebiet. Der Gottesdienst ist um 10.15 Uhr in der Basilika. Unsere Busfahrt beginnt 8.00 Uhr. Die Plätze im Bus sind begrenzt,, bitte melden Sie sich rechtzeitig an bei Josef Block, Tel .34841. Der Fahrpreis bleibt unverändert: 12 € pro Pers.
Zusteigemöglichkeiten: 8.00 Uhr – Kahlertstr./ Ecke Magnolienweg 8.05 Uhr – Marktplatz / 8.10 Uhr - B 61 / Ecke Grenzweg / 8.15 Uhr - Café Raschke / 8.20 Uhr - Gaststätte Roggenkamp /8.35 Uhr - Verler Str. / Markant Supermarkt

3-tägige Fahrt zum Deutschlandtreffen der Ostpreußen in Erfut
vom Fr., 27.05. – So., 29.05.2011
Leistungen:
• Fahrt im modernen ***Reisebus; der Bus bleibt vor Ort
• 2 Übernachtungen im ****Victor’s Residenz-Hotel Erfurt
• 2 x Frühstück vom Büffet
• 2 x Drei-Gang-Menü oder Dinnerbüffet im Rahmen der Halbpension
• Eintritt und Führung Marienglashöhle in Friedrichsroda
• Geführter Stadtrundgang in Erfurt
• Eintrittsplaketten zum Deutschlandtreffen
pro Pers. im Doppelzimmer: 245,00 € - Einzelzimmerzuschlag: 40,00 €
Anmeldung: Marianne Bartnik, Königstr. 45, 33330 Gütersloh Tel. 05241 / 29211, E-mail: marianne.bartnik@t-online Es stehen nur begrenzt Plätze zur Verfügung. Bitte reservieren Sie rechtzeitig!

Quellen:
Marianne Bartnik, Landsm. Ostpreußen Gütersloh, Tel. 05241/29211;
Gruppe Gütersloh, 
www.jagalla.info


Jahreshauptversammlung der Gruppe Gütersloh

Sonntag, 20. März – Auf der Jahreshauptversammlung der Ostpreußen blickte der Vorsitzende, Eckard Jagalla auf ein von vielfältigen Aktivitäten geprägtes Jahr 2010 zurück. Der Singkreis begleitete die Veranstaltung im Hotel Appelbaum musikalisch. Auf die Mitwirkung des Mundharmonika-Orchesters musste zum ersten Mal verzichtet werden. Nachdem Bruno Wendig die Leitung des Orchesters im Alter von 96 Jahren im vergangenen Jahr abgegeben hatte, löste es sich auf. Der Singkreis bereichert üblicherweise die Veranstaltungen der Landsmannschaft mit heimatlichem Liedgut. Die langjährige Leiterin Ursula Witt ist jedoch erkrankt. Renate Thamm, Leiterin der Frauengruppe, übernahm ihre Aufgabe. Eckard Jagalla dankte den Mitgliedern beider Klangkörper für ihr langjähriges Engagement. Knapp 20 Frauen treffen sich einmal im Monat im Gütersloher Brauhaus. „Wir möchten das Kulturgut aus dem Osten erhalten und gestalten“, sagte Renate Thamm. Für das nächste Treffen ist eine Theaterbesichtigung geplant. Die Kasse der Landsmannschaft weist einen soliden Bestand auf. Rund 2000 Euro wurden für ein Waisenheim in Tilsit gespendet. Mit 182 blieb die Zahl der Mitglieder nahezu konstant. Den größten Anteil hat die Altersklasse zwischen 70 und 80 Jahren mit 57 Personen, gefolgt von den 50- bis 60-Jährigen mit 40. 20 sind jünger als 50 Jahre. 24 Mitglieder sind älter als 85 und somit beitragsfrei. Busfahrten, Fahrradtouren, Kultur- und Tanzveranstaltungen stießen 2010 auf das Interesse der Ostpreußen. „Das Familienzelten am Lippesee war Abenteuer pur“, resümierte Eckard Jagalla. Es habe bei einer gefühlten Temperatur von mehr als 40 Grad begonnen, dann sei ein heftiges Gewitter mit Sturm und Regen aufgezogen. Das vorbereitete Essen sei mit Sand zugeschüttet gewesen. Das nächste Familien-Camping-Wochenende ist vom 1. bis 3. Juli geplant. Außer den traditionellen Veranstaltungen soll der Silvesterball wieder aufleben. „Die Ostpreußen tanzen gerne“, stellte der Vorsitzende fest. Weitere Veranstaltungen sind der Tanz in den Mai im Landhaus Heitmann und ein Herbstfest im Spexarder Bauernhaus. Zum Deutschlandtreffen der Ostpreußen in Erfurt wird eine 3-tägige Busfahrt organisiert. – 3-tägige Fahrt zum Deutschlandtreffen der Ostpreußen in Erfurt von Freitag, 27. Mai bis Sonntag, 29. Mai. Leistungen: Fahrt im modernen 3-Sterne-Reisebus; der Bus bleibt vor Ort. 2 Übernachtungen im 4-Sterne-Victor’s Residenz-Hotel Erfurt, 2 x Frühstück vom Büffet, 2 x Drei-Gang-Menü oder Dinnerbüffet im Rahmen der Halbpension, Eintritt und Führung Marienglashöhle in Friedrichsroda, geführter Stadtrundgang in Erfurt, Eintrittsplaketten zum Deutschlandtreffen. Pro Person. im DZ 245 Euro, EZ-Zuschlag 40,00 Euro. Anmeldung: Marianne Bartnik, Königstraße 45, 33330 Gütersloh, Telefon (05241) 29211, E-mail: marianne.bartnik@t-online. Es stehen nur begrenzt Plätze zur Verfügung. Bitte reservieren Sie rechtzeitig!

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 13/11 v. 02.04.2011


Gruppe Gütersloh fährt am 15 Mai nach Werl

Im Marienwallfahrtsort Werl treffen sich alljährlich etwa 10.000 Ermländer aus dem gesamten Bundesgebiet. Der Gottesdienst ist um 10.15 Uhr in der Basilika.

Die Busfahrt beginnt um 8 Uhr. Die Plätze im Bus sind begrenzt, daher wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten, bei Josef Block, Telefon 34841. Der Fahrpreis bleibt unverändert bei 12 Euro pro Person.

Zusteigemöglichkeiten: 8 Uhr: Kahlertstraße/Ecke Magnolienweg, 8.05 Uhr: Marktplatz, 8.10 Uhr: B 61/Ecke Grenzweg, 8.15 Uhr: Café Raschke, 8.20 Uhr: Gaststätte Roggenkamp, 8.35 Uhr: Verler Straße/Markant Supermarkt.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 08/11 v. 26.02.2011


Gruppe Gütersloh fährt zum Deutschlandtreffen

Einzelheiten siehe:

Flyer Erfurt 27. - 29.5.2011  und  Rundschreiben 1-2011

3-tägige Fahrt zum Deutschlandtreffen der Ostpreußen in Erfurt
vom Fr.,  27.05. – So., 29.05.2011

Leistungen:
•    Fahrt im modernen ***Reisebus; der Bus bleibt vor Ort
•    2 Übernachtungen im ****Victor’s Residenz-Hotel Erfurt
•    2 x Frühstück vom Büffet
•    2 x Drei-Gang-Menü oder Dinnerbüffet im Rahmen der Halbpension
•    Eintritt und Führung Marienglashöhle in Friedrichsroda
•    Geführter Stadtrundgang in Erfurt
•    Eintrittsplaketten zum Deutschlandtreffen

Voraussichtlicher Preis
(es kann günstiger werden, da noch Hotelanfragen offen sind.)

pro Pers. im Doppelzimmer:     245,00 €            
Einzelzimmerzuschlag:               40,00 €

Anmeldung: Marianne Bartnik, Königstr. 45, 33330 Gütersloh
Tel. 05241 / 29211, E-mail: marianne.bartnik@t-online

Es stehen nur begrenzt  Plätze zur Verfügung. Bitte reservieren Sie rechtzeitig!

Quellen:
Marianne Bartnik, Landsm. Ostpreußen Gütersloh, Tel. 05241/29211;
Gruppe Gütersloh, 
www.jagalla.info


LO Gruppe Gütersloh - Jahresprogramm 2011

Die LO-Gruppe Gütersloh hat ihr Jahresprogramm 2011 veröffentlicht.

Jahresprogramm 2011 öffnen oder herunterladen

weitere Hinweise:

Eisbeinessen  diesmal ohne Live-Musik
Herzliche Einladung zum Eisbeinessen am Freitag, 04.02.11 um 17.30 Uhr im großen Saal des Brauhauses. Auf dem Speiseplan steht Eisbein oder Kassler jeweils mit Sauerkraut, dazu Kartoffelpüree oder Bratkartoffeln. In diesem Jahr verzichten wir auf Live-Musik, stattdessen kommt die Musik vom „Band“. Sie zahlen lediglich die Kosten für das Essen, also 12 € pro Person.
Eine Anmeldung ist bis spät. 31.01. erforderlich bei Marianne Bartnik,  Tel. 05241/29211 oder Josef Block, Tel. 34841.

Jahreshauptversammlung – Achtung: neuer Ort !
Zur Jahreshauptversammlung am Sonntag, 20.03.11 um 15 Uhr im Appelbaum, Neuenkirchener Str.  59, möchten wir Sie herzlich einladen. Anträge und Vorschläge für die Jahreshauptversammlung richten Sie bitte bis zum 13.03. an Eckard Jagalla, Franz-Grochtmann-Str. 42,33334 Gütersloh, Tel. 05241/403871

Führung durch das Theater Gütersloh
Die Frauengruppe organisiert am Donnerstag, 24.03.11 eine Führung durch das neue Theater. Beginn: 15 Uhr. Kosten: 2 €. Alle Interessierten sind willkommen. Anmeldungen nimmt Renate Thamm entgegen unter Tel.  05241/40422.

Osterfeier - Achtung: neuer Ort !
Die Osterfeier mit dem Gründonnerstags-Kringel ist am Donnerstag, 21.04.10 um 15 Uhr im Appelbaum, Neuenkirchener Str.  59. Die Mitgliederbetreuer/innen  oder Marlene von Oppenkowski (Tel. 05241/702919) nehmen Ihre Anmeldung bis spät. 14.04.  entgegen.

Tanz in den Mai
Wir laden Sie, Ihre Freunde und Bekannte ganz herzlich zu unserem „Tanz in den Mai“ am Samstag, 30.04.11 ein.  Genießen Sie mit uns die Gastlichkeit in stilvoller Atmosphäre im Landhaus Heitmann.  Beginn: 21 Uhr.

Fahrt nach Werl -  ACHTUNG  erst am 15.05.
Im Marienwallfahrtsort Werl treffen sich am Sonntag, 15.05.11 alljährlich etwa 10.000 Ermländer aus dem gesamten Bundes-gebiet. Der Gottesdienst ist um 10.15 Uhr in der Basilika. Unsere Busfahrt beginnt 8.00 Uhr. Die Plätze im Bus sind begrenzt,, bitte melden Sie sich rechtzeitig an bei Josef Block, Tel .34841. Der Fahrpreis bleibt unverändert: 12 € pro Pers.
Zusteigemöglichkeiten:  
8.00 Uhr – Kahlertstr./ Ecke Magnolienweg  
8.05 Uhr – Marktplatz 
8.10 Uhr - B 61 / Ecke Grenzweg
8.15 Uhr - Café Raschke
8.20 Uhr - Gaststätte Roggenkamp
8.35 Uhr - Verler Str. / Markant Supermark

Quellen:
Marianne Bartnik, Landsm.Ostpreußen Gütersloh, Tel. 05241/29211;
Gruppe Gütersloh, 
www.jagalla.info


Falls nach Anklicken die PDF-Datei nicht geöffnet wird
ist die
Installation eines Acrobat-Readers erforderlich. (siehe: www.adobe.de)


Landesgruppe Gruppe Bad Godesberg Gruppe Bonn Gruppe Düren Gruppe Düsseldorf Gruppe Ennepetal Gruppe Essen Gruppe Gladbeck Gruppe Gütersloh Gruppe Hagen Gruppe Haltern Gruppe Leverkusen Gruppe Lippe-Detmold Gruppe Lüdenscheid Gruppe M-Gladbach Gruppe Neuss Gruppe Remscheid Gruppe Siegburg Gruppe Siegen Gruppe Viersen-Dülken Gruppe Wermelskirchen Gruppe Wesel Gruppe Witten Gruppe Wuppertal


. . . Wenn Sie die Preußische Allgemeine Zeitung jetzt 4 Wochen kostenlos testen möchten klicken Sie auf diese Zeile . . .
zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

 
 
 
 
 
 
 

NRW-Logo

 
 
 
 
 
 
 
 

English / Englisch polnisch / polska Russisch / Русский  

Copyright © 2000-2019  LO - Landesgr. NRW e.V.

Datenschutz

Stand: 01. Januar 2019

zur Feed-Übersicht