Über 60 Jahre Flucht und Vertreibung

Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum TV-Kanal

  

Gruppe Minden

  

Mit uns im Dialog bleiben ...
... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
 

Landsmannschaft Ostpreußen Landesgruppe NRW e.V.


Die Landsmannschaft  Ostpreußen ist EUFV-Gründungsmitglied
Die Landsmannschaft
 Ostpreußen ist EUFV-
Gründungsmitglied

Gedenkschrift:
Gedenkschrift - 60 Jahre LO-NRW
60 Jahre LO Landesgr. NRW
für weitere Infos hier klicken

Die Deutschen in Polen 1918-1939 - Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Fröschle

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof
für weitere Infos hier klicken

Legende und Wirklichkeit. Die polnischen Ostgebiete im neuen Licht: Amtliche Ziffern und Fakten widerlegen Propaganda.
für weitere Infos hier klicken

Verlag Heiligenwalde - Für weitere Infos hier klicken!

Verlag Heiligenwalde


Gruppe Minden - Nachrichten-Übersicht 2009:

Das Datum in der Übersichtszeile bezieht sich immer
auf das Erscheinungsdatum der jeweiligen Nachricht


Schabbern und an die Heimat zurückerinnern
Jahreshauptversammlung der Landsmannschaft Ostpreußen
 Austausch zwischen Vertriebenen

Minden (mt/mob). 60 Jahre ist die Landsmannschaft Ostpreußen jetzt in Minden aktiv. Interessantes aus dieser Zeit gab es bei der Jahreshauptversammlung zu hören.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges im Jahr 1945 hatten die Stadt Minden und der damalige Kreis Minden viele Flüchtlinge und Vertriebene aufgenommen. Sie waren aus Schlesien, Pommern, Ost- und Westpreußen, Danzig und dem Baltikum gekommen, doch alle lebten verstreut in den einzelnen Stadtteilen. 1949 entstand die Bundesrepublik, das Wirtschaftsleben kam langsam wieder in Schwung und der Wiederaufbau lief.

"Wir waren einigermaßen zufrieden", hieß es bei der Jahresversammlung im Rückblick. "Doch hörte man in der Straßenbahn oder in einem Geschäft Laute und Namen, die ausgesprochen heimatlich waren und typisch ostpreußische Klangfarbe hatten, war man oft geneigt, so einen Menschen anzusprechen und weiter ins Gespräch zu kommen. Man erfuhr so auch, wie die Familie in Minden gelandet war." Schließlich kam es 1949 erstmals zu regelmäßigen Treffen und gemütlichem Beisammensein.

Erst 1951/1952 erlaubten die alliierten Besatzungsmächte neue Vereinsgründungen in Minden. 1948 war in Bonn-Bad Godesberg bereits die "Repräsentation der Vertriebenen" gebildet worden. Nach und nach wurden die Landsmannschaften der Vertriebenen gegründet - dann auch in Minden. Mitglieder der Landsmannschaft Ostpreußen zahlten hier einen Vereinsbeitrag von monatlich 50 Pfennigen.

Es gab monatliche Zusammenkünfte, und die Mitgliederzahl wuchs zunehmend. Um auch die Jugendlichen anzusprechen, wurde eine Jugendgruppe gegründet. Diese traf sich wöchentlich zu Heimatabenden, zunächst in der Wohnung eines Mitglieds. Auch die Frauen wollten sich untereinander treffen, und so kam bald die Frauengruppe alle vier Wochen zu Heimatnachmittagen zusammen.

Matineen und Lesungen organisiert

Im Verlauf der Jahre trat die Landsmannschaft Ostpreußen in Minden auch mit ihren Veranstaltungen an die Öffentlichkeit. Mehrfach gab es Matineen mit Herbert Tennigkeit, dem ostpreußischen Rezitator und Schauspieler, dem Rosenau-Trio, und auch Agnes Miegel war mit Lesungen zu Gast. Es gab Diavorträge und Empfänge. "Viele, viele kamen - denn das Land, das nach dem Ersten Weltkrieg vom Deutschen Reich durch das Versailler Diktat abgetrennt worden war und Ostpreußen hieß, wollte man auch kennenlernen" so hieß es jetzt bei der Jahreshauptversammlung im Rückblick.

Die Mitgliederzahl ist im Laufe der Jahre geschrumpft. Doch immer noch treffen sich die Mitglieder seit nunmehr 25 Jahren in der Altentagesstätte am Johanneskirchhof zur "Schabberstunde" - zu der auch jederzeit Gäste gern gesehen sind.

Quelle:
Mindener Tageblatt, www.MT-Online.de, 08.04.2009,
http://mt-online.de/lokales/minden/2891829_Schabbern_und_an_die_Heimat...


weiter zu: Ostpreußen TV

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich

weiter zu: Preussen-Mediathek

Seit dem 10.01.2008 sind Sie der

. Besucher

Die Web-Seiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 4.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. -  Optimale Darstellung im Vollbildmodus.
Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Ostpreussen-NRW.de/Info/Gruppe-Minden
 


Landesgruppe Gruppe Aachen Gruppe Bonn Gruppe Gütersloh Gruppe Hagen Gruppe Haltern Gruppe Köln Gruppe Lengerich Gruppe Leverkusen Gruppe Lüdenscheid Gruppe Minden Gruppe M-Gladbach Gruppe Neuss Gruppe Remscheid Gruppe Siegburg Gruppe Siegen Gruppe Viersen-Dülken Gruppe Wesel Gruppe Wuppertal


. . . Wenn Sie die Preußische Allgemeine Zeitung jetzt 4 Wochen kostenlos testen möchten klicken Sie auf diese Zeile . . .
zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

 
 
 
 
 
 
 

NRW-Logo

 
 
 
 
 
 
 
 

English / Englisch polnisch / polska Russisch / Русский  

Copyright © 2000-2018  LO - Landesgr. NRW e.V.

Datenschutz

Stand: 15. Juli 2018

zur Feed-Übersicht